Der Wasserrettungszug Unterfranken, aufgestellt für die Bewältigung von Hochwasserlagen und ähnliche Katastrophenfälle, traf sich im Raum Kitzingen zur gemeinsamen Fortbildung. Die Kreis-Wasserwacht Schweinfurt stellt im Zug einen Bootstrupp und das Führungsfahrzeug. Bei der diesjährigen Übung konnte parallel dazu der zweite Bootstrupp besetzt werden, da die Kernmannschaft aus einer anderen Kreis-Wasserwacht verhindert war.
Die Schwerpunkte der Fortbildung lagen auf dem KFZ-Marsch, dem zügigen Slippen zu Wasser und zu Land sowie dem Test der Nutzung der neuen Logistik- und Transportkomponenten.
Die Fortbildung bestätigte das hohe Qualifikationsniveau und die Einsatzbereitschaft des Zuges und gab gleichzeitig Hinweise für kleinere Verbesserungspotentiale.
Die Einsatzkräfte freuen sich bereits auf die für 2019 geplanten Übungen!