Corona-bedingt rein fernmündlich fand diese Woche die Digitalfunkfortbildung statt. Digitalfunk-Ausbilder und Einsatzleiter Jens Gude führt die Einsatzkräfte per Web-Konferenz an den heimischen Handys, Tablets und PCS durch die Grundlagen und örtlichen Regelungen zum Digitalfunk. Anschließend übten die Teilnehmer in den unterschiedlichen Digitalfunk-Gruppen dank der flächendeckenden Digitalfunk-Netz-Verfügbarkeit in verschiedenen Szenarien die Kommunikation mit den Funkgeräten vom heimischen Schreibtisch oder der Couch.

Die corona-bedingt notwendigen Sicherheitsabstände konnten so spielend eingehalten werden und gleichzeitig die Abwicklung des Funkverkehrs und Bedienung auch selten genutzer Funktionen im digitalen Training beübt werden.